subrnd1

css

css

Krampfadern kommen in ca. 50% der Bevölkerung vor und ist damit in erster Linie ein genetisches Problem da das Leiden erblich ist. Im weiteren sind hormonelle Ursachen bei Frauen oft der Auslöser des Leidens.
Übergewicht, Bewegungsmangel sind weitere Punkte die zu Krampfadern führen können. Die gefürchteten Folgezustände sind oberflächliche- oder auch tiefe Beinvenenthrombosen mit einer Lungenembolie oder im höheren Alter dazu noch sog. Ulzera cruris „offene Beine“.